Leben im Alter

Tipps für Senioren

Und nicht vergessen vorzusorgen, damit Entscheidungen immer in ihrem Interesse geschehen.

Denken Sie an eine:

Patientenverfügung

Eine Patientenverfügung ist eine Willenserklärung einer Person für den Fall, dass sie ihren Willen nicht mehr (wirksam) erklären kann. Sie bezieht sich auf medizinische Maßnahmen wie ärztliche Heileingriffe und steht meist im Zusammenhang mit der Verweigerung lebensverlängernder Maßnahmen.


Betreuungsverfügung / Vorsorgevollmacht

Jeder kann plötzlich in die Situation kommen, nicht mehr selbstständig handeln zu können, sei es durch einen Schlaganfall, Unfall oder aufgrund von Demenz. Damit in dieser Situation dennoch in Ihrem Sinne gehandelt wird und Ihre Wünsche berücksichtigt werden, sollten Sie rechtzeitig eine Betreuungsverfügung im Rahmen der Vollmachten und Verfügungen für das Alter niederschreiben. Das ist eine Willensäußerung, bei der man Personen seines Vertrauens als Betreuer vorschlägt und festlegt, wie man im besten Falle betreut und gepflegt werden möchte.



Vordrucke erhalten Sie im Rathaus bei:

Keine Mitarbeiter gefunden.
Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.