Pfieffe

Pfieffe

Fünf Kilometer östlich der Kernstadt liegt Pfieffe am gleichnamigen Bachlauf.

Der Ort wurde urkundlich zwar erst 1037 als „predium Phiopha“, übersetzt als „Gebiet Pfieffe“, belegt, seine Anfänge liegen aber mit Sicherheit um 800, also zur Zeit Karls des Großen. Der Ursprung des Namens wird in Verbindung gebracht mit dem Vorhandensein von Sumpf und Wasser. Von geschichtlichem Interesse ist die Vermutung eines Heimatforschers, dass in der Nähe des heutigen „Klaushof“ einmal ein Schloss stand. Die heutige Flurbezeichnung „Schlossküppel“ spricht ebenfalls dafür.

Heute zeigt sich Pfieffe als ein Ort mit regem Vereinsleben. Das Dorfgemeinschaftshaus bietet einen zeitgemäßen Treffpunkt für die Einheimischen. Feuerwehr und Jugend haben hier ihre Räumlichkeiten gefunden. Der mehr als hundert Jahre alte Sportverein hat neben dem Dorfgemeinschaftshaus sein Domizil. Neben diesem gibt es in Pfieffe noch fünf weitere Vereine. Sie sind Kulturträger des Dorfes. Mit 1.293,57 ha ist Pfieffe nach der Kernstadt Spangenbergs der flächenmäßig größte Stadtteil.


Fläche

1.294 ha

Einwohner

462

ÖPNV

Linie 440

Weiterführende Links

Vereine
Keine Ergebnisse gefunden.
Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.