Wie ist es so in unseren Stadtteilen?

Bergheim
Bergheim

Wenn man aus dem Fuldatal über Morschen zum Schmachtenhagen herauf kommt, hat man einen der schönsten Blicke auf Spangenberg und - im Vordergrund liegend - auf Bergheim.

Der alte Ortskern von Bergheim, am Fuße des Schmachtenhagen gelegen, schaut aus sicherer Entfernung auf das Schloss, zu dem die Bewohner in früheren Zeiten enge Beziehungen hatten. Erstmals urkundlich erwähnt wird der Ort 1061 als Grafschaft Werners von Maden unter der Abtei Fulda. Noch oft hört man die Episode des mutigen Justus Lichau, der als selbsternannter „General Schmissing“ 1809 in Kassel mit ein paar anderen Freischärfern gegen französische Truppen des Westfalenkönigs Jèrome Bonaparte vorrückt. Gleich nach der Gebietsreform hat sich in Bergheim viel verändert. Die Wasserversorgung wurde saniert, Kanalisation verlegt und der Ort an die Spangenberger Kläranlage angeschlossen.

Der Ausbau der Landesstraße veränderte das Ortsbild und das Baugebiet Kosberg sorgte für neue Bürger. Die „Dorfgemeinschaft Bergheim“ organisiert Veranstaltungen, aber auch der dort ansässige Wanderverein Schwalbe ist aktiv und bietet regelmäßig Wanderungen an. So kann man sagen, dass ein aktives Dorfleben stattfindet


Fläche

326 ha

Einwohner

414

ÖPNV

Linie 441

TIPP

Multifunktionsplatz

Vereine
Keine Ergebnisse gefunden.
Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.