Fernwanderwege

Barbarossaweg und Wildbahn
Barbarossaweg X 8 und Wildbahn X 3

Der "Barbarossaweg" ist benannt nach den Wirkungsstätten und Aufenthaltsorten von Kaiser Friedrich Barbarossa. Der X 8 beginnt in Korbach und reicht mit einer Gesamtlänge von 326 km bis nach Bad Frankenhausen. Der Routenverlauf erstreckt sich von Korbach über Ederbringhausen, Frankenau, Fritzlar, Felsberg, Melsungen - 11 km - Spangenberg - 12 km - Reichenbach, Waldkappel, Boyneburg, Heldrastein, Treffurt, Mühlhausen und Kyffhäuser bis nach Bad Frankenhausen.

In Spangenberg kreuzt er den Fernwanderweg Wildbahn X 3, der von Höxter nach Bad Brückenau führt. So ist es nur folgerichtig, dass sich in Spangenberg die Ars Natura Stiftung befindet, die auf beiden Wegen Kunstpfade errichtet hat, die sich immer größerer Beliebtheit erfreuen und die ständig weiter ausgebaut werden.

Mit 400 Kunstinstallationen auf einer Länge von inzwischen rund 350 km erstreckt sich ARS NATURA von Bad Wildungen über Bad Zwesten (X 8a), Fritzlar, Gudensberg, Felsberg, Melsungen, Spangenberg, Hessisch Lichtenau, Waldkappel, Ringgau und Weißenborn über die ehemalige innerdeutsche Grenze bis nach Treffurt, Südeichsfeld und weiter nach Mühlhausen. Der ARS NATURA X8 hat somit auch die Spangenberger Partnerstadt in Thüringen – Treffurt - erreicht und verbindet nun zwei Bundesländer in der Mitte Deutschlands. Auf dem X 3 verläuft der Kunstwanderweg von Niederaula über Hauneck, Bad Hersfeld, Ludwigsau, Rotenburg a.d. Fulda, durch die Gemarkung Alheim, über Spangenberg, Melsungen, Söhrewald und Lohfelden bis in die nordhessische Metropole Kassel.



Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.