Pressearchiv

Jetzt wird vor Ort geimpft!


Pressemitteilung des Schwalm Eder Kreises vom 26.07.2021

Der Schwalm-Eder-Kreis bietet zwischen dem 03. und 14. August Impfungen vor Ort in insgesamt 10 Kommunen des Landkreises an. Zur Verfügung stehen die Impfstoffe von Johnson & Johnson sowie BioNTech/Pfizer. 

„Ihr seid zu uns gekommen, jetzt kommen wir zu Euch“ – unter diesem Motto bietet der Schwalm-Eder-Kreis in den kommenden zwei Wochen Impfungen vor Ort in zunächst 10 Kommunen des Landkreises an. Das Impfmobil, besetzt mit zwei Ärzten und Ärztinnen und zwei Pharmazeutisch-technischen Assistenten und Assistentinnen (PTA), macht es möglich und bringt die Impfung zu den Bürgerinnen und Bürgern des Schwalm-Eder-Kreises.

„Wir haben viel erreicht, dennoch haben wir noch ein gutes Stück im Kampf gegen diese Pandemie vor uns. Vor dem Hintergrund wieder ansteigender Infektionszahlen, müssen wir die Impfkampagne weiter voranbringen. Deshalb haben wir uns entschlossen, das Impfangebot für die Bürgerinnen und Bürger so niederschwellig wie möglich zu gestalten und schicken unser Impfzentrum jetzt sozusagen auf Tour durch den Schwalm-Eder-Kreis“, macht Erster Kreisbeigeordneter und Gesundheitsdezernent Jürgen Kaufmann deutlich. 

Das Angebot vor Ort gilt für alle impfwilligen Bürgerinnen und Bürger des Schwalm-Eder-Kreises ab 16 Jahren. Wer 18 Jahre und älter ist, kann sogar auswählen, welchen Impfstoff sie oder er verabreicht bekommen möchte. „Wir bestücken das Impfmobil mit den Vakzinen von Johnson & Johnson sowie von BioNTech/Pfizer. Bei erstgenanntem reicht eine Impfung aus, um den vollen Impfschutz zu erhalten. Wer sich für den mRNA-Impfstoff von BioNTech/Pfizer entscheidet, benötigt eine Zweitimpfung. Jugendliche zwischen 16 und 18 Jahren werden ausschließlich mit dem BioNTech/Pfizer-Vakzin geimpft. So empfiehlt es die Ständige Impfkommission“, erklärt Nina Beyer, Ärztliche Leiterin des Impfzentrums in Fritzlar. Bei Impfungen von Jugendlichen unter 16 Jahren, bittet die Ärztliche Leiterin, sich an die jeweilige Haus-oder Kinderärztin bzw. den jeweiligen Haus- oder Kinderarzt zu wenden. Sie können nicht von den mobilen Teams des Impfzentrums geimpft werden.

Eine Impfung mit dem Vakzin von Johnson & Johnson wird von der Ständigen Impfkommission grundsätzlich für Personen über 60 Jahren empfohlen. Aus dieser Empfehlung folgt jedoch nicht, dass eine Impfung für Personen unter 60 Jahren ausgeschlossen ist.

Für ihre Zweitimpfung müssen die vor Ort geimpften Bürgerinnen und Bürger nicht den Weg nach Fritzlar ins Impfzentrum antreten. Denn auch die für den vollen Impfschutz wichtige zweite Impfung wird wieder vor Ort in der jeweiligen Kommune durch das mobile Impfteam verabreicht.  

Zugunsten der mobilen Impfaktion in den Kommunen bleibt das Impfzentrum des Schwalm-Eder-Kreises während der Impftour an Wochentagen geschlossen.

Um eine Impfung zu erhalten, muss ein Ausweisdokument vorgelegt werden. Zudem wird darum gebeten, den Impfpass und die Versichertenkarte mitzubringen.


Mobiles Impfteam in Spangenberg

2. Stopp in Spangenberg am Dienstag, den 31.08.2021.
Wie bereits bei dem ersten Termin werden die Impfungen von 14 Uhr bis 19 Uhr am Feuerwehrstützpunkt angeboten. Parkmöglichkeiten stehen auf dem benachbarten Grundstück (ehemaliges Lidl) zur Verfügung. Bitte nutzt diese Parkmöglichkeit, damit die Feuerwehrzufahrt frei bleibt

Am Dienstag, den 10.08.2021 macht das Impfmobil auch Halt in Spangenberg und bietet Impfungen in der Zeit von 14 Uhr bis 19 Uhr am Feuerwehrstützpunkt an. Parkmöglichkeiten stehen auf dem benachbarten Grundstück (ehemaliges Lidl) zur Verfügung. Bitte nutzt diese Parkmöglichkeit, damit die Feuerwehrzufahrt frei bleibt.