Mörshausen – Ladestation für Elektro-Fahrräder und Handys


Die Dorfgemeinschaft Mörshausen e.V. hat Anfang Oktober 2020 eine E-Bike-Ladestation aufgestellt, die von dem Projekt Leader2020 gefördert worden ist.

Die Ladesäule ist von externer Stromversorgung unabhängig und steht direkt am Straßenrand im Spangenberg-Mörshausen; Koordinaten 51°06'42.0"N 9°36'44.6"E   https://goo.gl/maps/YtUXdrWDYLPmoqp38 Sie bietet 3 Steckdosen/Anschlüsse zum Laden von E-Bikes sowie zusätzlich 2 USB-Anschlüsse.

Getankt werden kann reiner Solarstrom, der mit einem Photovoltaikpanel erzeugt und in der Ladesäule gespeichert wird. Die Abgabe erfolgt kostenlos und nur so lange wie der Ladezustand der Akkus ausreicht.

Viele Radfahrer, Wanderer und Pilger nutzen den Chattengau-Fulda Fernradweg R12, der zugleich ein Teilstück des Elisabethpfades ist und direkt durch Mörshausen führt.

Oft nutzen sie die Gelegenheit, am Tretbecken eine Pause zu machen. Außerdem besuchen viele Familien den Spielplatz mit Wasserspielplatz in Mörshausen mit dem Fahrrad. Der Anteil an E-Bikes nimmt stetig zu und so kam die Idee auf, eine Lademöglichkeit für E-Bikes und Smartphones zu schaffen.

Mörshausen bietet nun seinen Gästen am zentral gelegenen Tretbecken bzw. Spielplatz eine Möglichkeit, das E-Bike oder Smartphones aufzuladen.

Der Ortsbeirat und die Dorfgemeinschaft Mörshausen e.V. wollten mit der Ladestation die Attraktivität des Dorfes weiter erhöhen, freuen sich auf ihre Gäste und hoffen, dass diese das neue Angebot fleißig nutzen werden.