30 Jahre Städtepartnerschaft Treffurt - Spangenberg


Gut 30 Jahre ist es her, dass die DDR zusammenbrach und die deutsche Wiedervereinigung ihren Anfang nahm. Sehr früh bahnten sich Beziehungen zwischen Spangenberg und Treffurt an, einem 6000-Einwohnerstädtchen an der Werra, ist doch das Schloss Spangenberg eine Gründung der Herren von Treffurt, die Spangenberg auch die Stadtrechte verliehen.

Bei offiziellen Begegnungen von Delegationen und Vereinsvorständen sowie vielseitigem Gedankenaustausch auf privater Ebene ist man übereingekommen, „vor dem Hintergrund gemeinsamer Geschichte und Kultur eine auf Dauer ausgerichtete Partnerschaft“ einzugehen. So lautet die am 30.09.1990 unterzeichnete Urkunde zur Besiegelung gemeinsamer Ziele, die einen Meinungs- und Erfahrungsaustausch auf kommunaler Ebene, vor allem aber die Förderung von Begegnungen der Bürgerinnen und Bürger sowie die Zusammenarbeit von Vereinen und Verbänden zum Inhalt hatten.

Aus anfangs sehr intensiven Verbindungen sind im Laufe der Jahre Begegnungen aus öffentlichen Anlässen und bei größeren Veranstaltungen geworden. Dies ist durchaus kein negativer oder belastender Aspekt der Partnerschaft, sondern Zeugnis dafür, dass glücklicherweise schon wenige Jahre nach der Grenzöffnung im vereinigten Deutschland „Normalität“ eingekehrt ist. Die in dieser Zeit entstandenen Freundschaften helfen mit, Geschichte aufzuarbeiten und die Zukunft zu gestalten.

Derzeit besteht nach wie vor ein sehr intensiver Kontakt der Feuerwehren beider Städte. Angeregt durch Herrn Reinz, der vor einigen Jahren der neue Bürgermeister von Treffurt wurde, wurden die Beziehungen wieder intensiver. Spangenberger besuchen regelmäßig die Veranstaltungen zum Jahrestag der Maueröffnung und nahmen aktiv teil, als ein Teilstück des Kunstwanderpfades ARS NATURA als Erweiterung in den Treffurter Raum eingerichtet und eingeweiht wurde. Bürgermeister Reinz aus Treffurt besuchte im Gegenzug verschiedene Spangenberger Veranstaltungen und bekundete die Absicht die Beziehungen zwischen den Bürgern unserer beiden Städte wieder zu intensivieren.

Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft zwischen Treffurt und Spangenberg fand am Sonntag, den 27.09.2020 die Jubiläumsveranstaltung in Spangenberg statt. Nach einer Führung im Burgsitz ging es auf das Schloss Spangenberg, wo der offizielle Teil mit anschl. Kaffeetrinken und einer Ritterführung in die Katakomben von Schloss Spangenberg und dem historischen Schlossbrunnen weiterging. Dabei erzählten uns die Ritter so manche Geschichten. Der gemütliche Teil schloss sich mit einer Brotzeit und vielen netten Gesprächen ab, bevor unsere Gäste aus Treffurt die Heimreise antraten.