5. Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Spangenberg für das Gebiet „Hellerbach / Malsberg“ sowie
5. Änderung und Erweiterung des Bebauungsplans Nr. 20 „Hellerbach / Malsberg“ in der Kernstadt sowie in der Gemarkung Elbersdorf


I Bekanntmachung der Aufstellungsbeschlüsse gem. § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB)

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Spangenberg hat am 03.12.2020 die Aufstellung der 5. Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Spangenberg „Hellerbach / Malsberg“, und den Aufstellungsbeschluss zur 5. Änderung und Erweiterung des Bebauungsplans Nr. 20 „Hellerbach / Malsberg“ der Stadt Spangenberg, in der Kernstadt und der Gemarkung Elbersdorf, beschlossen.

Gemäß § 2 Abs. 1 BauGB werden hiermit die Aufstellungsbeschlüsse bekannt gemacht.

II Anlass und Ziel

Die Stadt Spangenberg beabsichtigt mit der Aufstellung der 5. Änderung und Erweiterung des Bebauungsplans Nr. 20 „Hellerbach / Malsberg“, Kernstadt, die bauplanungsrechtlichen Voraussetzungen für eine Erweiterungsmöglichkeit einer dort ansässigen Firma zu schaffen (Flurstücke 41 bis 43, Flur 3, Gemarkung Spangenberg sowie Flurstücke 99/1 und 111 Flur 9, Gemarkung Elbersdorf). Geplant ist die Ausweisung als Gewerbegebiet. Des Weiteren soll Flurstück 101/1, Flur 9, Gemarkung Elbersdorf mit dem Ziel der Ausweisung als Mischgebiet als Arrondierung zur daran anschließenden Mischbaufläche in den Geltungsbereich einbezogen werden.

Der Flächennutzungsplan soll im Parallelverfahren geändert werden.

III Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 Abs. 1 BauGB

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Spangenberg hat in ihrer Sitzung am 03.12.2020 die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 Abs. 1 BauGB und die frühzeitige Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gem. § 4 Abs. 1 BauGB für die 5. Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Spangenberg und die 5. Änderung und Erweiterung des Bebauungsplans Nr. 20 „Hellerbach / Malsberg“ der Stadt Spangenberg, Kernstadt, beschlossen. Die Vorentwürfe zur o. g. Bauleitplanung können gemäß § 3 Abs. 1 Planungssicherstellungsgesetz (PlanSiG) in der Zeit vom 19.02.2021 bis einschließlich 19.03.2021 auf der Internetseite der Stadt Spangenberg (www.Spangenberg.de) unter der Rubrik ‚Wirtschaft & Stadtentwicklung — Bauleitplanung‘ (www.spangenberg.de/Wirtschaft-Stadtentwicklung/Bauleitplanung) eingesehen und heruntergeladen werden. Während dieser Zeit kann sich jedermann über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung unterrichten und Anregungen zu der Planung schriftlich bei der Stadtverwaltung der Stadt Spangenberg, Bauamt, Marktplatz 1, 34286 Spangenberg, oder in elektronischer Form an joerg.metz@spangenberg.de vorbringen.

Eine Abgabe von Erklärungen zur Niederschrift wird gemäß § 4 PlanSiG ausgeschlossen. Die Auslegung der Planunterlagen in Papierform in der Stadtverwaltung, der Stadt Spangenberg, Bauamt, Marktplatz 1, 34286 Spangenberg während der allgemeinen Dienststunden erfolgt lediglich als ein die Veröffentlichung im Internet ergänzendes Informationsangebot (§ 3 Abs. 2 PlanSiG). Die Einsichtnahme ist daher zu den allgemeinen Dienststunden nur nach vorheriger Terminvereinbarung mit Herrn Metz (Tel. 05663 – 5090-25; E-Mail: joerg.metz@spangenberg.de) möglich.

Den Beteiligten wird nach Prüfung der fristgerecht vorgebrachten Anregungen das Ergebnis der Entscheidung mitgeteilt. Es wird darauf hingewiesen, dass diese Bekanntmachung auch auf der Internetseite der Stadt Spangenberg unter der Rubrik ‘Stadt & Bürgerservice — Amtliche Bekanntmachungen‘ öffentlich bekannt gemacht wird.

Es wird darauf hingewiesen, dass gemäß § 4b BauGB ein Planungsbüro mit der Durchführung des Verfahrens beauftragt wurde.

Anlagen

Lage im Raum

Änderungsbereich der 5. Flächennutzungsplanänderung

 


Geltungsbereich der 5. Änderung und Erweiterung des Bebauungsplans Nr. 20 „Hellerbach / Malsberg“

Spangenberg, den 08.02.2021    

Der Magistrat der Stadt Spangenberg

Tigges, Bürgermeister