Sehenswertes entdecken

Führung oder auf eigene Faust?
Der historischer Ballsaal in der Altstadtresidenz

Der Leinengroßhändler Johann Lukas Schröder ließ 1791 diesen klassizistischen Bau als Wohn- und Geschäftshaus errichten.

Im 1. Obergeschoss befindet sich ein Ballsaal mit angrenzendem Salon. Sehenswert sind die originalen Ausstattungselemente, die größtenteils erst während der Umbau- und Renovierungsphase 2006 bis 2008 gefunden wurden.

Wenn sich die Türen öffnen, fällt der Blick zunächst auf den Holzfußboden mit Intarsien, dann auf die bemalte Leinwandbespannung in den Wandfeldern. Schließlich beeindrucken die Stuckarbeiten (Fries und Rosetten). Türen mit verzierten Füllungen und Messingbeschlägen sowie Lambris und Ofennischen komplettieren den einmaligen Gesamteindruck.

Gern zeigen wir Ihnen auch den Ballsaal - kommen Sie einfach zur Touristinformation.

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.