Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Pfieffe

Fünf Kilometer östlich der Kernstadt liegt Pfieffe am gleichnamigen Bachlauf. Ein Teil der Gemarkung grenzt östlich im Stölzinger Gebirge an den Werra-Meißner-Kreis. Mit 1.293,57 ha ist Pfieffe nach der Kernstadt Spangenbergs größter Stadtteil.

Während in der Kernstadt Spangenberg die Geologie von Kalkgestein beherrscht wird, besteht in Pfieffe das Grundgestein aus mittlerem und unterem Buntsandstein. Die Sandsteinverwitterungsböden kommen in der gesamten Bandbreite vom leichten Sand- bis schweren Lehmboden vor und werden heute von sieben Vollerwerbslandwirten und einem Nebenerwerbsbetrieb bewirtschaftet.

Daneben gibt es in Pfieffe in Handwerk, Handel und Dienstleistung 21 Arbeits- und 3 Ausbildungsplätze. In herrlicher Südhanglage entsteht auf einem in mehreren Abschnitten erschlossenen Baugelände ein neues Siedlungsgebiet. Bei der Eingliederung am 01.01.1972 hatte Pfieffe 536 Einwohner, heute sind es 550.

Sieben Vereine und Gruppen mit zusammen über 670 Mitgliedern sind die Kulturträger des Dorfes, die in der Jugendarbeit eine der wichtigsten Aufgaben sehen.

Der Stadtteil Pfieffe bei Wikipedia