Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Kunstwanderweg "Ars Natura"

Kunstgenuss und Wanderspaß im Kurhessischen Bergland

Entlang der Fernwanderwege X 8 (Barbarossaweg) und X 3 (Wildbahn) erstreckt sich der Kunstpfad Ars Natura mit 300 Kunstinstallationen auf einer Länge von inzwischen rund 240 km von Bad Zwesten (X 8a) bzw. Bad Wildungen über Fritzlar, Gudensberg, Felsberg, Melsungen, Spangenberg, Hessisch Lichtenau, Waldkappel, Ringgau und Weißenborn über die ehemalige innerdeutsche Grenze bis nach Treffurt. Der Ars Natura hat damit die Spangenberger Partnerstadt in Thüringen erreicht und verbindet nun zwei Bundesländer in der Mitte Deutschlands. Auf dem X 3 verläuft der Kunstwanderweg von Rotenburg a.d. Fulda durch die Gemarkung Alheim über Spangenberg, Melsungen, Söhrewald und Lohfelden bis in die nordhessische Metropole Kassel.

einhorn

Auf Spangenberger Gebiet sind 52 Kunstwerke von regionalen, überregionalen und internationalen Künstlern sowie Schülerinnen und Schülern der Gesamtschule Spangenberg zu sehen, die - aus Naturmaterialien geschaffen - eine enge Verbindung mit Natur, Landschaft und Kulturgeschichte eingehen und unter dem Themenschwerpunkt "Die Dreiheit von Tier, Mensch und Umwelt" entstanden sind.

Seit Juli 2016 hat ARS NATURA eine neue Strecke - den "Panorama-Rundweg-Nausis" mit fünf Kunstwerke auf einer Strecke von ca. 4 km. An der Wanderscheune in Spangenberg-Nausis, direkt im Dorfmittelpunkt gelegen, beginnt die Runde.

Panorama-Rundweg Nausis

Die Spangenberger Runde

Zur Internetseite des Ars Natura